from the other side von Christina Ciupke from the other side von Christina Ciupke from the other side von Christina Ciupke from the other side von Christina Ciupke

© Lars Ø. Ramberg

from the other side

Christina Ciupke und Lucy Cash

Schließt man nur für einen Moment die Augen und dreht sich einmal um sich selbst, dann ist das, was eben noch zu sehen war plötzlich verschwunden. Nichts scheint von längerer Dauer zu sein, nicht einmal die Gedanken. Und wenn etwas verschwunden ist, dann ist es auch vorbei.

Bilder verfolgen uns und Sprache bindet uns, jemand sagt ”Zebra” oder ”schnaubender Drache” oder ”Berliner Mauer” und dann passiert etwas. Irgendwo in unseren Köpfen erscheint ein Bild von diesen Dingen. Niemand weiß genau, wo und wie diese Bilder entstehen und wahrgenommen werden. Das Wahrnehmen von Bildern - realen und imaginären – bestimmt unsere Orientierung in der Welt und schafft eine Geschichte die uns alle kennzeichnet.

Ein alter Songtext, der sich im Kopf festgesetzt hat. Eine Reihe von Bildern, die einem einfällt. Das Fllimmern von Super-8-Filmmaterial, das ins Stocken gerät und der verpixelte Ausschnitt eines youtube-Videos.... diese Dinge sprechen miteinander, sie werden zu Geschichten, sobald man ihnen den Rücken zuwendet... ich fühle eine Zärtlichkeit für das Licht meines Computers, wenn es sanft in den Schlaf pulsiert ....

”from the other side” schafft einen Kommunikationsraum für eine Solo-Performerin, Text und stehende/sich bewegende Bilder.

Konzept: Christina Ciupke und Lucy Cash
Videoinstallation / Sound : Lucy Cash
Tanz / Performance : Christina Ciupke
Licht : Wassan Ali
Produktionsleitung : Susanne Beyer

Eine Produktion von Christina Ciupke
Gefördert durch den Regierenden Bürgermeister von Berlin, Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten und den Fonds Darstellende Künste e.V.

Premiere
29. Januar 2010
Sophiensaele Berlin

english