winners versus losers von Christina Ciupke winners versus losers von Christina Ciupke winners versus losers von Christina Ciupke winners versus losers von Christina Ciupke

© Martin Sookael

winners versus losers

Christina Ciupke und Mart Kangro

Während unserer Zusammenarbeit zum Thema Winners versus Losers richtete sich unser Interesse auf den alltäglichen Konflikt zwischen Gefühl und Verstand. Zwischen Wünschen und Vernunft findet ein ständiger Abgleich statt, man sehnt sich nach Genuss und Beschränkung gleichzeitig.

Psychologische Widersprüche scheinen Entscheidungen und Ideen zu beherrschen.

Der emotionale Teil der Persönlichkeit verlangt nach Harmonie, das Bewusstsein ist stets wachsam und sucht unaufhaltsam die Herausforderung.

Großzügigkeit provoziert Enthusiasmus, Versuchungen reizen das Bedürfnis nach Zurückhaltung, durch Abhängigkeit wird Sucht schwer erträglich. Strategien und Zuversicht sind unerlässlich, um Obsessionen im Gleichgewicht zu halten.

Lust ignoriert Verbindlichkeiten, Verantwortung und Folgen. Frieden und Stille der inneren Landschaft werden Luxus.

Choreographie und Tanz: Christina Ciupke, Mart Kangro
Lichtdesign: Kalle Tikas
Produktion: Christina Ciupke, Kanuti Gildi Saal Tallinn

Gefördert durch: Hauptstadtkulturfonds Berlin, Cultural Endowment of Estonia, Goethe Institut Tallinn
Im Rahmen des Dance Residency Project (DPR), ein europäisches Netzwerk von Centre National de la Danse (France), Centrul National al Dansului (Romania), Tanzquartier Wien (Austria), BadCO/CDU (Kroatia), DAAD (Germany) und Kanuti Gildi Saal (Estonia)

Premiere 05. März 2008 Kanuti Gildi Saal

english